Ihr  Interesse an Island und einer unbeschwerten Reise liegt uns sehr am Herzen. Island zählt zu den sichersten Ländern Europas.  Zudem ist Island nach Grönland das am wenigsten dicht besiedelte Land in Europa, es ist demnach viel Platz sich in der Natur frei zu bewegen! In diesem Sommer sind deutlich weniger Touristen unterwegs, was nicht nur das „social distancing“ einfacher, sondern das Naturerlebnis noch einzigartiger macht.                                                                                                                                                

Island hat zum 15.06.2020 die Reisewarnungen gegenüber der Schweiz aufgehoben. Somit sind Reisen unter gewissen Restriktionen ab diesem Datum grundsätzlich wieder möglich, die Einreisebestimmungen ändern auch in Island von Zeit zu Zeit und wir fügen hier jeweils Updates hinzu.  

UPDATE 24.08.2020, angepasst 11.09.2020 

Die isländischen Behörden haben am 11. September entschieden, die zur Zeit geltenden Einreisebestimmung (siehe weiter unten) mindestens bis und mit 05. Oktober zu verlängern. Deshalb müssen wir leider weitere geführte Gruppenreisen bis zu diesem Datum absagen. Wir werden uns mit den, in diesem Zeitraum abreisenden Kunden in Verbindung setzen und bieten die Möglichkeit, die Reise kostenlos zu verschieben. Weitere Informationen und Links finden Sie weiter unten im Text.

Für Islandfreunde, welche trotz der Restriktionen reisen möchten, stehen wir gerne für Beratung und Buchung zur Verfügung. Neben der Buchung der üblichen Reiseleistungenk, können wir helfen Quarantäneunterkünfte mit notwendigen Serviceleistungen und Flugverbindungen zu finden. 

Bitte beachten Sie, dass unser Büro ab dem 1. September und bis auf weiteres von Montag bis Freitag zwischen 13  und  17 Uhr (ab 21.09. bis 16.30 Uhr) geöffnet ist. Während diesen Zeiten sind wir telefonisch erreichbar, für Beratungen in unserem Büro melden Sie sich bitte per Email oder telefonisch an. 

Seit dem 19. August müssen sich alle Einreisenden zwei Tests unterziehen, egal wie lange man in Island bleibt und woher man kommt. Für die 5-6 Tage dauernde Zeit zwischen den Tests und bis zum zweiten Testresultat wird Quarantäne verordnet! Mittlerweile wurde auch die offizielle isländische COVID Webseite aktualisiert (beachten Sie auf der Webseite den Text in Englisch). Hier findet man auch Informationen zur Quarantäne. Iceland Review hat diese in Deutsch veröffentlicht. Es ist und tönt leider sehr besucherunfreundlich, was wir sehr bedauern. Die isländische Regierung wird die Lage auf der Insel, aber auch in den verschiedenen Herkunftsländer der Touristen immer wieder neu beurteilen. Wir hoffen sehr, dass diese  Restriktionen möglichst bald wieder aufgehoben werden können. 

Gemäss einem Medienbericht von RUV werden die Möglichkeiten für den zweiten Test ausgeweitet, d.h. auch über die Wochenenden angeboten. Zudem wird erwähnt, dass man nach dem ersten Test eine Email erhält und dort auch gleich Zeit und Ort für den zweiten Test vermerkt ist. Wer keinen Mietwagen hat, muss mit einem Taxi zum zweiten Test fahren und nach dem Test wieder zurück in die Quarantäneunterkunft und dort abwarten, bis das Testresultat mitgeteilt wird. 

Falls Sie eine Reise für einen etwas späteren Zeitpunkt gebucht und haben, können Sie uns ebenfalls kontaktieren (per Email oder telefonisch werktags von 10-16 Uhr). Wir informieren Sie gerne über Ihre Möglichkeiten.

Hoffentlich bessert sich die Situation in Island in Kürze und wir können hier wieder erfreuliche Neuigkeiten aufschalten.

UPDATE 31.07.2020, gültig ab 31. Juli bis vorausslichtlich 13. August (ev. länger)

Nachdem es während einigen Wochen überhaupt keine Corona-Fälle mehr gab, wurden nun wieder wenige Neuinfektionen bestätigt. Die Behörden setzen alles daran, den Ursprung zu finden und die erneute Weiterverbreitung zu verhindern. Aus diesem Grund wurden kurzfristig neue Bestimmungen mit sofortiger Wirkung ab dem 31. Juli um 12 Uhr erlassen. Unter anderem wurde die Versammlungszahl von 500 auf 100 Personen reduziert. Weitere, für Reisende relevante Restriktionen wurden ebenfalls erlassen und gelten bereits zusätzlich zu früheren Bestimmungen (siehe weiter unten):

* Die 2-Meter-Abstandsregel im öffentlichen Raum ist einzuhalten

* Wenn die Distanzregel nicht eingehalten werden kann, müssen Gesichtsmasken getragen werden. Maskenpflicht gilt neu auch im öffentlichen Verkehr, auf Fähren, Inlandflügen und wo speziell vermerkt (z.B. bei Ausflügen). Die Masken müssen selbst mitgebracht werden (siehe Empfehlungen weiter unten). Gruppenreisen werden in grösseren Bussen durchgeführt, so dass während der eigentlichen Reise keine Masken getragen werden müssen.

* Schweizer und Personen aus anderen Risikoländern, welche für 10 Tage und mehr (inklusive Reisetage) nach Island reisen, müssen sich ab dem 31. Juli und voraussichtlich bis zum 13. August (Änderungen vorbehalten) einem zweiten CPR-Test unterziehen. Dieser ist kostenfrei und wird auf der Reiseroute in einem regionalen Spital oder Gesundheitszentrum vorgenommen. Für diesen Test muss man sich voranmelden. Unsere Kunden erhalten ein Liste mit Adressen und Telefonnummern, sobald diese verfügbar ist. Notfalls kann man sich in unserem Servicebüro in Reykjavik oder bei der Notfallnummer melden (beides ist in den Reiseunterlagen zu finden), für Gruppenreisende werden Testort/-zeit auf der Route organisiert. Bis 24 Stunden nach dem zweiten Test müssen die Reisenden äusserste Vorsicht walten lassen, Abstands- und Hygieneregeln strikt einhalten. 

Unsere Empfehlungen: Bringen Sie genügend eigene Gesichtsmasken mit! Es dürfte nicht überall einfach sein, welche zu einem angepmessenen Preis zu kaufen. Besuchen Sie vor der Abreise und ab und zu während der Reise die isländische Webseite www.covid.is, um auf dem neusten Stand zu sein (englische Version, die deutsche Übersetzung folgt oft erst später).

UPDATE 25.07.2020

Bitte beachten Sie, dass ab dem 25.07.2020 das COVID-19 Testergebnis nicht mehr per SMS oder via Tracing App Rakning mitgeteilt wird. Positive getestete Personen werden von den isländischen Behörden innerhalb von 24 Stunden kontaktiert. Schweizer Staatsangehörige werden weiterhin getestet. Für deutsche Staatsangehörige wurde diese Pflicht per 23.06.2020 augehoben. Weitere Änderungen kann es jederzeit geben und wir empfehlen kurz vor der Abreise die isländische Webseite covid.is aufzurufen, um die neusten Angaben zu erhalten. Wir versuchen Sie jeweils hier auf dem neusten Stand zu halten.

UPDATE (ersetzt vorgängig gemachte Angaben) : 

Per 8. Juni veröffentlichten die Behörden wichtige Angaben zu den Einreisebedingungen, gemäss welchen für die Einreise ab dem 15. Juni 2020 eine Coronatest-Bestätigung aus dem Heimatland NICHT akzeptiert wird.

Bedingungen für die Einreise nach Island:

* Alle ankommenden Passagiere müssen bei der Einreise am Flughafen Keflavik oder im Hafen Seydisfjördur einen PCR-Test machen lassen (als Alternative zu einer 14tägigen Quarantäne). Der Test ist im Juni gratis, kostet ab dem 1. Juli ISK 11'000 pro Person (ca. CHF 90.-) und ist vor Ort zu bezahlen, nur Zahlung mit Karte möglich, bei Vorauszahlung kostet der Test ISK 9'000. Davon ausgenommen sind Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre (mit Geburtsjahren 2005 und später). 

* Vor der Abreise im Heimatland ist ein Formular auszufüllen. Unter anderem wird nach genauen Kontaktangaben, Informationen zur ersten gebuchten Unterkunft, Gesundheitszustand und allfälligen kürzlich gemachten Aufenthalten in anderen Ländern gefragt. Das Formular lässt sich online unter www.covid.is ausfüllen, aktuell in Englisch. Sollte dies nicht klappen, gibt es auch die Möglichkeit das Formular in Papierform auf dem Flug zu erhalten. 

Reisende werden gebeten die isländische Tracing-App „Rakning C-19“ herunterzuladen, dies ist aber nicht verpflichtend (die Installation auf dem Smartphone ist einfach). Nachdem der Test gemacht wurde, dürfen Sie zu Ihrer Unterkunft reisen, werden aber gebeten, wichtige Sicherheitsregeln und Hygienemassnahmen, vor allem das Social Distancing einzuhalten.  Spätestens nach 24 Stunden werden Reisende im Falle eine positiven Testergebnisses von den Behörden kontaktiert.  Der vorgesehenen Reise steht nun nichts mehr im Wege. Sollte der Test positiv ausfallen, wird man von den Gesundheitsbehörden telefonisch kontaktiert und über das weitere Vorgehen informiert. Voraussichtlich folgt ein zweiter Test und je nach dessen Ergebnis wird weiter entschieden. Die Kosten für weitere medizinische Untersuchungen und Behandlungen oder eine allfällige Quarantäneunterkunft trägt gemäss den jetzigen Angaben der isländische Staat. 

Bitte beachten Sie, dass auch diese Angaben wieder ändern können - wir werden die Angaben jeweils aktualisieren. Aktuelle Angaben in Englisch finden Sie auf der offiziellen, isländischen COVID-19-Webseite und vom isländischen Gesundheitsamt.

Für Reisen im Juli und später werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um Sie zu informieren und falls gewünscht, Umbuchungs- und Stornierungsmöglichkeiten zu besprechen.